angedacht oktober

Monat Oktober: An-ge-dacht

30 Jahre Einheit, so lange liegt es schon zurück. Am 3.Oktober können wir auf drei Jahrzehnte Annäherung und Aufbruchstimmung, Enttäuschungen und viel Erlebtes zurückblicken. Viele Christen haben sich damals eingebracht in den Einheitsprozess. In den Gesprächsrunden, auf den Demonstrationen im Herbst davor, als politisch Verantwortliche in den ersten Jahren der geeinten Bundesrepublik. Manche fühlten sich vielleicht gestärkt durch einen biblischen Vers wie den Monatsspruch für Oktober: „Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum HERRN; denn wenn’s ihr wohlgeht, so geht’s euch auch wohl.“ (Jer 29,7) Beim Propheten Jeremia herrschten ganz andere politische Bedingungen als heute, die mit den demokratischen Strukturen heute nicht vergleichbar sind. Dennoch wird hier deutlich: Wie die Umgebung gestaltet ist, hat unmittelbar Einfluss auf das eigene Leben. Darum tun wir gut daran, für unsere gesellschaftliche Situation zu beten. Also Gott zu bitten, mit seinem Segen und seiner Weisheit einzuwirken. „Suchet der Stadt Bestes“ ist leicht gesagt, aber erfordert viel Geschick und Klugheit. Danach zu handeln – denn Beten führt zum Tun – und dafür zu beten ist nach Jeremia auch unsere Aufgabe.

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Zeit.
Bleiben Sie behütet und gesund!
der Gemeindekirchenrat Gablenz und Pfarrerin Miriam Arndt

Kommentare sind deaktiviert.