Blick aufs Meer bei Ebbe

Monat August: An-ge-dacht

„Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele“ (Psalm 139,14). Es ist Ferienzeit, herrlich! Zeit zum Ausspannen und Erholen. Zeit, sich auf sich selbst und seine Seele zu besinnen. Darauf „dass ich wunderbar gemacht bin“. Machen wir uns das bewusst? Dass wir ein Wunderwerk sind, einzigartig und unverwechselbar? Vielleicht bietet die Ferienzeit, die Sommerzeit mit den langen Abenden, an denen manches ein wenig leichter scheint, die Gelegenheit dazu. Dazu, dem Schöpfer danke zu sagen: Für das, was wunderbar gelungen ist in meinem Leben, an meinem Äußeren oder meinem Charakter und meinem Inneren. Und dann vielleicht auch dankbar zu denken an alle Menschen, die mich positiv geprägt haben in meinem Leben. Denn diese Dankbarkeit kann stärken und innerlich Kraft geben. Es lohnt sich einmal der Versuch, einzustimmen in die alten Worte des Psalms: „Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.“

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Zeit.
Bleiben Sie behütet und gesund!
der Gemeindekirchenrat Gablenz und Pfarrerin Miriam Arndt

Kommentare sind deaktiviert.