Gemeindebüro: 035771 64 09 08 | Ev. Pfarramt Bad Muskau Tel. Pfarrbüro: 035771 6 04 07 (AB)
Fertigstellung der Sanierungsarbeiten am südlichen Grufthaus auf dem Kirchhof der Jakobskirche in Bad Muskau

Fertigstellung der Sanierungsarbeiten am südlichen Grufthaus auf dem Kirchhof der Jakobskirche in Bad Muskau

Die Sanierungsarbeiten am südlichen Grufthaus auf dem Kirchengelände der Ev. Kirchengemeinde Bad Muskau konnten beendet werden. Zu einer kleinen Feier aus diesem Anlass lud die Kirchengemeinde am Donnerstag, den 25.Juni 2020 auf das Kirchengelände. Den beteiligten Handwerkern, Firmen und Einzelpersonen sowie den Geldgebern wurde gedankt und das Projekt, welches durch LEADER-Mittel gefördert wird, vorgestellt. Frank Dutsch, der scherzhaft „Gruftbeauftragter“ genannt wurde, und Dipl. Ing. Karin Noack, die das Projekt begleitete, bedankten sich bei den Firmen für die gute Zusammenarbeit. Das Grufthauses soll für die Besucherinnen und Besucher des Kirchengeländes, des Parkes und der Stadt ein weiterer Anziehungspunkt mit Einblick in historische Bestattungskultur sein. Zu den Tagen, an denen Offene Kirche angeboten wird, ist es zu besichtigen, eine kleine Klappe im oberen Tor und das Fenster im unteren Bereich ermöglicht aber auch sonst einen Einblick.

Foto: Esther Prelop

Karfreitag und Ostersonntag

Karfreitag und Ostersonntag

Am Ostersonntag wird die Jakobskirche in Bad Muskau von 10:30 Uhr bis 12:10 Uhr offen stehen für das Stille Gebet. Die Abstandsregeln sollen eingehalten werden.
Die Kirchenzeitung DIE KIRCHE hat eine Sonderbeilage zu Ostern veröffentlicht, in denen auch das Worte des Bischofs zu Ostern stehen.  Hier die Osterbeilage der EKBO mit Gedanken zu Ostern, einem Osterrätsel und ein paar Online-Terminen zum download.
 

Osterbeilage herunterladen

 

Corona-Maßnahmen in unserer Kirchengemeinde

Liebe Gemeindeglieder,

wir wollen dazu beitragen, dass die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamt wird und so unsere Schutz- und Fürsorge-Aufgabe als Kirchengemeinde wahrnehmen.

Die Bundesregierung hat mit den Landeschefs ein einheitliches Vorgehen beschlossen. Gottesdienste sollen bis auf Weiteres nicht mehr gefeiert werden.

Wie lange die Maßnahmen andauern, ist noch nicht ersichtlich. Wie wir mit den Gottesdiensten zur Osterzeit verfahren werden wird noch entschieden.

Alle regelmäßigen Veranstaltungen in der Kirchengemeinde (Chorproben, Gruppen, Kreise) sind bis auf weiteres ausgesetzt! Es wird bis auf weiteres auch keine persönlichen Geburtstagsbesuche geben.

Zur Gottesdienstzeit sollten die Glocken läuten. Dann rufen sie zwar nicht zum Gottesdienst, aber zum Gebet. Und alle sind zum stillen Gebet oder persönlicher Andacht zu Hause eingeladen.

Wir hoffen, dass Sie beim Läuten der Glocken an jedem Tag um 12.00 Uhr und 18.00 Uhr einen Moment inne halten und mit uns im Gebet die Menschen bedenken, die in diesen Tagen für die Kranken und Schwachen da sind. Wir beten für alle Menschen in Gesundheits- und Pflegeberufen, für unsere Polizei, Feuerwehr und Einsatzkräfte. Wir beten für die Menschen, die vom Corona-Virus betroffenen sind.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und auf einen Zusammenhalt in diesen Zeiten. Sollten wir als Kirchengemeinde Ihnen helfen können, melden Sie sich gerne telefonisch unter:

035771/60407 oder unter 035771/640908 (Gemeindebüro).

Gottes guter Segen begleite uns.

Ihre
Pfarrerin Miriam Arndt

 

Internet: ev-kirchen-badmuskau-gablenz.de

Landeskirche: https://www.ekbo.de/service/corona.html

Weltgebetstag 2020 aus Simbabwe – Steh auf und geh!

Weltgebetstag 2020 aus Simbabwe – Steh auf und geh!

Wie schaffen es Frauen in schwierigen Situationen auf den eigenen Beinen zu stehen? Frauen aus den Kirchengemeinden in Bad Muskau haben zum Weltgebetstag am Freitag, den 6. März, in den Pfarrsaal der katholischen Kirchengemeinde in der Berliner Straße eingeladen. Simbabwe war diesmal das Schwerpunktland. Der Abend begann mit Bildern und Eindrücken aus dem Land, bevor der vorbereitete Gottesdienst gefeiert wurde. Nachdem landestypische Speisen probiert wurden, gab es berührende Szenen in einem halbstündigen Film zu sehen.

Im Gottesdienst zum Weltgebetstag erzählen Frauen aus Simbabwe aus ihrem Alltag und von ihrem Glauben. Rund um den Erdball bringen Frauen und Männer im gemeinsamen Gebet ihre Sorgen, Wünsche und Hoffnungen vor Gott. Gemeinsam setzen sie sich – im Gebet genauso wie im alltäglichen Handeln – ein für Gerechtigkeit, Frieden und die Rechte von Frauen und Mädchen weltweit. Rund um den Globus wird der Weltgebetstag jedes Jahr am ersten Freitag im März in ökumenischen Gottesdiensten gefeiert. Allein in Deutschland nehmen hunderttausende Menschen an den von Frauen organisierten Gottesdiensten teil.

OberlausitzKirchentag 2020

OberlausitzKirchentag 2020

Der nächste OberlausitzKirchentag, zu dem wir Sie herzlich einladen, findet am 13. Juni 2020 im Messe- und Veranstaltungspark Löbau statt.

Der Tag steht unter dem Motto „Ich sehe was, was du nicht glaubst“. Das Motto ist angelehnt an die Jahreslosung 2020 aus dem Markusevangelium (Mk 9,24): „Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“.

Viele Menschen in der Lausitz könne zurzeit nur eingeschränkt positive Zukunftsperspektiven finden können. Auch der industrielle und demographische Strukturwandel sowie der Ausstieg aus der Braunkohleförderung wecken neue Ängste. Wenn keine ausreichenden Arbeitsmöglichkeiten da sind, werden wieder Wegzüge aus der Region folgen – davon gehen Prognosen zum Strukturwandel aus.

Der OberlausitzKirchentag will möglich machen, das zu sehen, was in der Region schon da und was gut ist für die Menschen. Vernetzung kann geschehen, Diskurs und Dialog können helfen, Ängste zu mindern. Hoffnungsvolle Zukunftsperspektiven können folgen.

Der OberlausitzKirchentag findet von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr statt. Die Programm und Themenbereiche stehe schon fest und können unter http://www.kirchenbezirk-loebau-zittau.de/2-uncategorised/207-oberlausitzkirchentag-2020 eingesehen werden. Merken Sie sich diesen Tag vor!